Protokoll Konstanz - Kochvereine im Landesverband der Köche Baden-Württemberg

Direkt zum Seiteninhalt
2012 und vorher
Protokoll Konstanz

Verband der Köche Deutschlands e.V.
Landesverband der Köche Baden-Württemberg


Tagungsprotokoll vom 14. März 2009

Beginn der Tagung :  09:00 Uhr
Ende der Tagung :     16:00  Uhr


Frühjahrstagung des Landesverbandes der Köche Baden Württemberg  

im Konzil Konstanz


701Verein der Köche Ostalb Aalen e.V.   KV Stuttgart
702 Kochverein Baden-Baden e.V.
703Kochclub Emmendingen/Elztal e.V.
704 Club der Köche Freiburg e.V.
705 Verein der Köche Bodenseekreis e.V. FN
706 Kochverein Göppingen e.V.              KV Stuttgart
707 Zweigverein Heidelberg e.V.
708 Verein der Köche Heilbronn e.V.
709 Verein der Köche Schwarzw.-Baar e.V. 
710 Verein der Köche Karlsruhe 1898 e.V.
711 Bodensee Kochverein e.V. KN
712 Kochclub Lörrach e.V.
713 Verein der Köche Main Tauber e.V.
714 Kurpfalz Schwetzingen (Ruhend)
715 Kochclub Nordschwarzwald e.V.
716 Club der Köche Oberschwaben e.V.
717 Kochverein „Ortenau“ e.V.
718 Club der Köche, Restaurant, - u. Hotelfachleute  Landkreis Ravensburg e.V.
719 Verein der Köche Schwäbisch Gmünd  KV Stuttgart
720 Club der Köche e.V. Raumschaft St. Blasien
721 Kochclub Stockach e.V.  Vertretung durch Bodensee Kochverein
722 Kochverein Stuttgart 1890 e.V.
723 Club der Köche Tübingen-Reutlingen
724 Gilde der Köche Ulm Neu-Ulm
725 CJD Kreative Köche Ebersbach / Fils  KV Stuttgart
726 Meistervereinigung Gastrom

Gäste: 
Holger Wegmann Vizepräsident, Verband der Köche Deutschlands e.V.
Friedrich Weber, Ehrensenator VKD 

Robert Oppeneder, Vorstandsmitglied VKD 
    

TOP 1   Begrüßung der Vorsitzenden, Delegierten, Jugendwarte und Gäste 

durch den Landesvorsitzenden Karl Haaf und den 
Gastgeber Manfred Hölzl, anschließend 
Feststellung der Anwesenheit 
Genehmigung des Protokolls der Herbsttagung 2008
Vorstellung der Protokollanten Ruth Buntru / Rolf Ditting


TOP 2  Allgemeine Informationen: Aktuelles vom VKD in Frankfurt

Holger Wegmann erläutert seine
„Detaillierte Stellungnahme zu den Austrittschreiben“ (Anlage 1)
Sie beinhaltet die Entwicklung der Rücktritte der VKD- Vorstandsmitglieder
die Einräumung von Formfehlern bei der Einberufung einer außerordentlichen GV zur Satzungsänderung Außenwirkung der internen personalpolitischen Differenzen der VKD- Geschäftsstelle in Frankfurt
Beziehungen des VKD  zum WACS finanzielle Belastung des VKD durch die Bemühungen um eine Entlassung von Frau Jaekel Rücktrittserklärungen einzelner Vorstandsmitglieder (Schmidt, Paasch, Lichtenberg)
Ausblick auf geplante und teilweise umgesetzte Aktivitäten des
VKD- Vorstandes bis zur GV im September 2009 
aktuelle Organisation und personelle Besetzung der Geschäftsstelle 
IKA-Finanzierungsübersicht, Würdigung des Erfolges der IKA, 
insbesondere auch in finanzieller Hinsicht

Ergänzende Anmerkungen und Fragen an Holger Wegmann:
durch die Umbesetzung des Aufgabenbereiches von Frau Jaekel in der Geschäftsstelle entstehen keine Mehrkosten
das Vermögen des Verbandes wurde durch sog. Spekulationen von Frau Jaekel entgegen anderer Aussagen nicht verringert sondern vermehrt
Revisionsberichte sind grundsätzlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, sollen aber für Interessierte offengelegt werden

TOP 3  Volker Egen berichtet über die Talentschmiede 2008

Er trägt den von Thomas Ballmann vorbereiteten Bericht zur Talentschmiede 2008 an der LBS Villingen  (Anlage 2) vor. Beinhaltet war der Dank an alle Beteiligten.  
Er appelliert danach an die Mitglieder der Zweigvereine sich in die Talentschmiede einzubringen und förderungswürdige junge Köchinnen/Köche rechtzeitig zu benennen. Weiter forderte er die Mitglieder auf am Präsentationstag durch ihre persönliche Teilnahme die Arbeit aller Beteiligten zu würdigen und Wert zu schätzen sowie einen positiven Eindruck der Veranstaltung mitzunehmen und anschließend zu multiplizieren.
Die Talentschmiede 2009 soll im November als Pilotprojekt in den Räumlichkeiten der Fa. Unilever in Heilbronn stattfinden.
Die gegenseitige Akzeptanz weiterer Sponsoren wurde bereits bei der Vorbesprechung mit Dirk Rogge und Frau Weiser eingefordert und zugesagt.
Es kam die Anfrage die Talentschmiede zukünftig evtl. in einem zweijährigem Turnus durchzuführen. Volker Egen nahm diese Idee auf und wird sie in der Vorstandschaft besprechen.
Abschließend würdigt Volker Egen die sehr gute Arbeit von Thomas Ballmann.

Volker Egen bedauert den Rücktritt von Roland Paasch und dankt für die von ihm geleistete Arbeit im Landesverband Baden-Württemberg sowie für die gute Zusammenarbeit bei der Talentschmiede BW.

TOP 4  Rechenschaftsbericht des Vorstandes über den Zeitraum 
vom 23.April 2005 bis 13. März 2009.

vorgetragen von Karl Haaf 

TOP 5  Bericht des Kassiers Jochen Mackes über die aktuelle Kassenlage.

vorgetragen von Joachim Mackes 


TOP 6  Bericht der Kassenprüfer.

Die Kassenprüfung erfolgte vorab per e-mail und direkt vor Tagungsbeginn. Es konnten keine Mängel festgestellt werden. Die korrekte Kassenverwaltung wurde bestätigt.

TOP 7  Neuwahlen Landesverband der Köche Baden-Württemberg
1. Wahl des Wahlleiters
     Vorgeschlagen wird Robert Oppeneder.  Der Vorschlag wird ein-
    stimmig angenommen


2. Entlastung des amtierenden Vorstandes 
   erfolgt auf Antrag des Wahlleiters Robert Oppeneder einstimmig.

3. Wahl von  zwei Wahlhelfern/-innen
    Vorgeschlagen werden Klaus Pfeiffer und Siegfried Niebling 

4. Neuwahlen des Vorstandes
  Der Vorschlag, die Wahl für den 1. und 2. Vorsitzenden
  geheim,  für die übrigen Posten per Akklamation durchzuführen,
  wird  einstimmig angenommen
  Es sind 21 von 24 Wahlberechtigten anwesend. 
  Hinzu kommt  eine wahlberechtigte Stimme von Herr Wegmann
  (Vizepräsident VKD). 

1. Vorsitzende/-r  
Wahlvorschlag: Karl Haaf, keine Gegenkandidaten
Wahl mit 21 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung
Karl Haaf nimmt die Wahl an

2. Vorsitzende/-r  
Wahlvorschlag: Volker Egen, keine Gegenkandidaten
Wahl mit 20 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen
Volker Egen nimmt die Wahl an

Kassenverwalter/-in
Wahlvorschlag: Hans-Joachim Mackes, keine Gegenkandidaten
Die Wahl erfolgt einstimmig und wird vom Kandidaten angenommen

Stellvertreter Kassenverwalter/-in
Wahlvorschlag: Siegfried Niebling, keine Gegenkandidaten
Die Wahl erfolgt einstimmig und wird vom Kandidaten angenommen

Schriftführer (Protokollführer) 
Wahlvorschlag: Ruth Buntru, keine Gegenkandidaten
Die Wahl erfolgt einstimmig und wird von der Kandidatin angenommen

Stellvertreter Schriftführer (Stellvertreter)
einstimmig gewählt wird in Abwesenheit,
Jochen Thesdorf
keine Gegenkandidaten
Die Annahme der Wahl wird im Nachhinein abgefragt.
Sprecher Ressort Jugend
einstimmig gewählt  werden in Abwesenheit, 
1. Jugendsprecher Thomas Ballmann
2. Jugendsprecher Werner Brandauer
keine Gegenkandidaten
Die Annahme der Wahl wird im Nachhinein abgefragt.

Kassenprüfer/-in  (insgesamt 2 Personen) 
vorgeschlagen und einstimmig gewählt werden
G. Kneißler und K. Aigeldinger

Die Entlastung des Wahlleiters und der Wahlhelfer wird einstimmig angenommen.


TOP 8  Ehrungen

stehen nicht auf der Tagesordnung und erfolgen auf Antrag.  
Holger Wegmann ehrt 
Alfons Bächle für 40jährige Mitgliedschaft
Günther Kneißler für besondere Verdienste mit dem goldenen Kleeblatt

Karl Haaf ehrt in Abwesenheit den Kochclub Heidelberg
mit 2 Achenbach-Ehrennadeln 



TOP 9        Volker Egen umreißt die Ziele des Landesverbandes für die 
                  bevorstehende  Wahlperiode.
                  Er regt eine „Ideenbörse“  an als Arbeitsvorlage für die 
     Herbsttagung und bittet die Zweigvereine, dem 1. oder 2. Vorsitzenden  
      entsprechende Vorschläge und Wünsche für die Tagungen zukommen zu 
      lassen. 

     Robert Oppeneder stellt die Vorschläge zur Satzungsänderung des LV- 
     Bayern vor.
     (Ergänzende Anmerkungen: Revisoren müssen aus den Reihen der 
     Delegierten bei der GV – VKD, frei gewählt werden können)
 

TOP 10  Generalversammlung des VKD 2009 in Lübeck

Vorstellung der Präsidentschaftskandidaten bzw.

Vizepräsidentschaftskandidaten.
Axel Rühmann stellt sich als Präsidentschaftskandidat, 
(Siehe Anlage)
Robert Oppeneder als Vizepräsidentschaftskandidat vor. 
Wahlvorschläge des Landesverbandes
     Baden-Württemberg für die Fachausschüsse und Revision
    Karl Haaf bewirbt sich um den Vorsitz für den Fachausschuss
    Gemeinschaftsverpflegung 
    Es folgten weitere Vorschläge für Fachausschüsse und Revision, siehe 
    Anhang.
     
    


TOP 11  Sonstiges 
 
Schlusswort von Volker Egen
Dank an die Tagungsteilnehmer und Gastgeber.

Bekanntgabe folgender Termine:
Generalversammlung des VKD in Lübeck vom 10.-12.09.2009, 
Herbsttagung des LVB Baden-Württemberg  in Heidelberg 
am 26.10.2009 

Ende der Tagung 17.00 Uhr


Konstanz, den 14. März 2009


Ruth Buntru
Protokoll


zurück


Zurück zum Seiteninhalt